Band Ohne Namen

beim

„Tag der Sachsen“

(03.09.2000, Zwickau)

Endlich sollte mal was in meiner Stadt los sein: Tag der Sachsen und ausgerechnet zu dieser Zeit lief ein Projekt mit unserem Chor bei dem wir auch noch Gäste aufnehmen musste. Also hatte ich die vielen Festveranstaltungen schon fast abgeschrieben, bis ich zufällig in der Zeitung las, dass auch die Jungs von Band ohne Namen ihre Songs zum Besten geben werden. Leider stand nirgendwo wann die Jungs ihren Gig geben und auch der Radiosender bei dem sie auftreten sollten, verriet nicht mehr als die Tatsache dass sie überhaupt spielen. Aufgrund des Programms vermutete ich den Gig am späten Nachmittag des 03.09.2000. Zu allem Überfluss sollten auch genau an diesem Tag zwei Aufführungen unseres Chorprojektes sein (was meine Stimmung nicht gerade hob).

Doch irgendwelche Götter hatten wohl Mitleid mit mir und ließen mich nach der ersten Choraufführung im Radio hören, dass die Jungs in einer halben Stunde, fünf Minuten zu Fuß von mir entfernt, ihren Gig spielen würden. Das hieß für mich: nichts wie hin, und zu allem Erstaunen standen da gerade zwei Reihen vor der Bühne und an der Seite hatte man sogar noch in der ersten Reihe einen Platz gefunden. Keine Ahnung woran der wenige Ansturm lag, aber bestimmt an der wenigen und ungenauen Ankündigen sowie dem sche___ Wetter (es hat aus Kannen gegossen).

Da eine Freundin von mir eine Moderatorin dieser Radiobühne kannte, konnte ich diese bitten die Jungs auf einem Foto unterschreiben zulassen. Leider konnte sie nur ein Autogramm von Claus besorgen, da Guy noch in der Garderobe war. Um ja nicht den Anfang der Show zu verpassen stellten wir uns an die Seite in die erste Reihe. Der Auftritt der Jungs war wie immer ein riesiger Erfolg, auch wenn ich glaube, dass es nur Playback war. Claus erkannte mich sogar durch das Foto das er vorher unterschrieben hatte.

Nach der Show wartete ich noch am Ausgang um auch noch ein Autogramm von Guy zu bekommen. Auch wenn die Beiden nicht viel Zeit hatten, bekam jeder sein Autogramm und einige Fotos wurden auch gemacht. Wie schon mehrfach erlebt hat sich Claus mehr Zeit für die Fans genommen als Guy (will ihm das aber nicht zum Vorwurf machen!!!).

Als ich die Beiden eine Woche später zur Aufzeichnung der bravo girl!-Talents in Leipzig noch einmal getroffen hatte, beichteten mir die Beiden, dass sie auf Grund des wenigen Publikums und des schlechten Wetters nicht allzu begeistert von diesem Gig waren. Dazu aber mehr in einem anderen Bericht.

------------------------------------------------------------------

BON bei der Radio PSR Superhitparty am 18.07.2001 Leipzig

Mit großer Freude erwarteten wir das backstage-Treffen mit BON zur Radio PSR Superhitparty in Leipzig. Mit einem selbstgebackenem Kuchen und ein paar kleinen Präsenten machten wir uns auf den Weg zur Messehalle 7. Dort wurden wir dann gleich von einem netten Herrn reingelassen, da BON  noch immer im Hotel waren. Die Zeit vertrieben wir uns damit die anderen Band auf der Bühne zu beobachten und schon mal ein paar Autogramme zu sammeln. Eine halbe Stunde später als verabredet kamen dann auch Claus, Guy und Co. Auf dem Weg zum Catering begegnete uns im Treppenhaus schon Claus Arm in Arm mit seiner Freundin. Während der Tourmanager noch die Jungs zusammensuchte warteten wir im Cateringbereich, wo wir nur was trinken konnten, denn vor Aufregung haben wir keinen Bissen runter bekommen. Endlich als dann Claus und Guy kamen überreichten wir unseren leckern Kuchen, über den sich die Jungs gefreut haben. Anschließend war noch etwas Zeit für Autogramme, Fotos und einen kurzen Plausch bis sie noch mal zum Proben in die Umkleide mussten. In der Zeit bis zum Auftritt haben wir uns noch mit den anderen Bands begnügen müssen und bei einem kurzen Blick auf die Playlist mussten wir mit Erstaunen feststellen, dass BON die Einzigen waren die an diesem Abend live gespielt haben (was unsere Vorfreude auf den Auftritt noch größer machte). Als es dann endlich soweit war konnten wir die Jungs endlich mal aus nächster Nähe, ohne Absperrung vor uns und ohne Gedränge live erleben. Der Auftritt war ein voller Erfolg und live klangen die Jungs (und Girls im background) besser als ich erwartet hatte. Was mich am meisten gefreut hatte war dass sogar zwei neue Songs im Programm waren, darunter auch „Slipping into you“, wovon ich noch immer hoffe, dass es die neue Single wird. Nach dem Gig haben wir die Jungs zwar noch im Catering gesehen, aber wir wollten uns nicht dazu setzen, weil das irgendwie so aufdringlich gewesen wäre. Alles in allem war es ein echt genialer Tag, wobei ich aber sagen muss, dass es das erste mal war, dass ich Claus nicht in super Laune erlebt habe – irgendetwas hatte ihn an diesem Abend bedrückt, dafür war Guy aber netter als je zuvor. Aber schließlich hat ja jeder mal nen schlechten Tag.


   

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!